Aktuelles

...davon ist Johannes Streifeneder, Trainer beim TSC Gottfrieding, überzeugt und so gab es letzte Woche für alle Kinder der Grundschule Gottfrieding eine Schnupperstunde. Die Schüler waren jedenfalls vom Tennissport begeistert und sicherlich wird sich der ein oder andere anstecken haben lassen.

Mehr Bilder findet ihr wenn ihr auf "Weiterlesen" klickt :)

Dieser Frage gingen die Grund-schüler der Klasse 4a nach und besuchten vergangenen Dienstag, den 8. Januar, zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kramheller die Wasserversorgung der Gemein-de Mamming. Die Kinder wurden am 1. Tiefbrunnen von Herrn Georg Apfelbeck und Frau Rosa Schachtner empfangen. Hier wurde ihnen genau der Aufbau und die Funktionsweise des Brunnens erklärt, bis die Klasse schließlich zum Hochbehälter spazierte. Dort angekommen, durften die Schüler einen Blick in die drei großen Wasserbecken werfen. Auch das klare, kühle Wasser durfte später frisch aus den Rohren probiert werden. An einem Modell wurde ihnen außerdem erklärt, wie die einzelnen Häuser der Gemeinde Mamming mit Wasser versorgt werden. Nach den Informationen gab es eine kleine Brotzeit sowie eine Trinkflasche für die Schulklasse. Die Kinder bedankten sich für die interessante Besichtigung und gingen bestens informiert wieder zurück zur Schule.

Die Schüler der Klasse 4a

Aldoniza Rexhaj ist Siegerin des Vorlesewettbewerbs

Mamming. Rektor Matthias Weber war es eine Freude zusammen mit Schülersprecherin Julia Loichinger die Schulsiegerin der Mittelschule Mamming-Gottfrieding zu ehren. Als Siegerin der besten vier Leser ging Aldoniza Rexhaj hervor.
Bereits seit 60 Jahren veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels einen deutschlandweiten Vorlesewettbewerb. Alle Schüler der sechsten Klassen können daran teilnehmen. Nach der Ermittlung der Klassenbesten wird der Schulsieger gewählt, danach geht es weiter zum Kreisentscheid und es folgen Entscheide auf Landes- und sogar Bundesebene.
Für die Kinder in Mamming war der vergangene Freitag ein Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit. Die Schüler der fünften und der sechsten Klasse versammelten sich aufgeregt im Musiksaal der Schule. Dort wurde ihnen die Jury vorgestellt: Bürgermeister Georg Eberl für die Gemeinde Mamming, Bürgermeister Gerald Rost für die Gemeinde Gottfrieding, Rektor Matthias Weber für das Kollegium der Mittelschule und als Vertreterin der Schülerschaft Schülersprecherin Julia Loichinger. Allein durch diese Zusammensetzung wurde den Kindern bewusst, wie wichtig die Schlüsselqualifikation Lesen allen Beteiligten ist.
Im ersten Teil der Veranstaltung lasen die vier Kandidatinnen aus einem selbstgewählten Jugendbuch vor. Veronika Dannerbeck stellte „Schattenwelt“ von Robert Stine vor, Lara Dokuzhan las aus Marliese Arolds Buch „Die Delphine von Atlantis“, Mirella Mayerhofer aus „Lotterleben“ von Alice Pantermüller und Aldoniza Rexhaj aus „Das geheimnisvolle Spukhaus“ von Henriette Wich. Diese Aufgabe erledigten alle vier mit Bravour.
Die zweite Aufgabe war einen Fremdtext vorzulesen. Dazu hatte Klassenlehrerin Maria Holaka das Buch „Die Wikinger greifen an!“ von Caroline Lahusen und Jens Schröder ausgewählt. Hier konnten die Mädchen beweisen, wie souverän sie einen unbekannten Text einem Publikum vorlesen können.
Nun hatte die Jury die schwierige Entscheidung zu fällen, wer die beste Leserin war. Hier spielte natürlich die jeweilige Tagesform und die Aufregung eine große Rolle. Als Entscheidungshilfe hatten die Jurymitglieder einen Bewertungsbogen um Lesetechnik und Interpretation zu beurteilen. Zur Schulsiegerin wurde Aldoniza Rexhaj gewählt.